Service Hotline 0371-355 724 98
Gratis Versand
Beste Qualität - Made in Germany
über 35.000 zufriedene Kunden

Farbpsychologie im Kinderzimmer

28.03.2014 12:45 | Dekorationsideen

Farbpsychologie & Wanddesign im Kinderzimmer

Kinderzimmer selbst zu gestalten ist nicht nur finanziell vorteilhaft. Denn je individueller es wird, desto wohler fühlen sich die Kleinen darin. Eltern und Kind können zusammen überlegen, wie das Zimmer aussehen soll und dann entscheiden: Muss nur die Wand oder sollen auch der Schrank und das Regal gestrichen werden? Bei der Entscheidung für und wider spielen die Bedürfnisse des Kindes die größte Rolle, meint auch die Innenarchitektin Cora Bojahr aus München. Umso wichtiger ist es, die psychologische Wirkung von Farben bei der Planung miteinzubeziehen.

Wandgestaltung im Kinderzimmer Kinderzimmer sind ein Ort zum Bauen, Malen und Basteln. Kinder brauchen aber auch einen Rückzugsort und müssen entspannen können. Einrichtungsexperten raten deswegen dazu, Kinderzimmer wenigstens in zwei Bereiche aufzuteilen. Am übersichtlichsten sind sie dann, wenn sie farblich voneinander getrennt sind. Wichtig dabei: die Bereiche müssen farblich, dürfen aber nicht räumlich voneinander getrennt sein. Aber so streng, wie diese Vorgabe klingt, ist sie gar nicht. Denn es sind auch Einrichtungsstile im „Cross-Color-Style“ erlaubt. Dabei überschneiden sich die Farben der Bereiche. Der Akzent für jeden Bereich liegt aber jeweils auf seiner eigenen Grundfarbe.

Man muss also nicht unbedingt alles verändern, um ein Kinderzimmer neu einzurichten. Schon allein, weil sich das nicht jeder zutraut. Wem das so geht, nimmt sich am besten nur die Wand vor.

Quelle: pasip @ sxc.hu

Welche Farbe fürs Wanddesign - Neutrale Grundfarben tun es auch

Denn es ist leicht, naturfarbene oder weiße Möbel mit ein paar Pinselstrichen zu lasieren oder einzuölen. Solche Naturholzmöbel oder schlichten weißen Möbel harmonieren hervorragend mit jeder Wand- und Teppichfarbe. Auch Bojahr meint: „Je zurückhaltender die Grundfarbgebung, desto leichter können gezielte Akzente durch Poster, Bettwäsche, einen Teppich oder Möbelstücke gesetzt und verändert werden – je nach Bedürfnis oder Wunsch des Kindes.“

“WandgestaltungAber: Zu viele Farben wirken beunruhigend. Zwei bis drei aufeinander abgestimmte Farben sind am besten dafür geeignet, eine verspielte und gleichzeitig übersichtliche Struktur zu schaffen. Das können warm-kalte Kontrastfarben wie Dunkelblau und Rosé sein oder eine neutral-weiße Einrichtung mit kalten Farbklecksen und einer hellgrünen Wand.

Ein Tipp für kleine Räume: Wenn die Farbe bis unter die Decke reicht und eine kleine Bordüre in Weiß bleibt, wirken sie größer.
So setzt man unkompliziert Akzente:
- Wandsticker,
- Tapetentiere- und bäume,
- Tafellackwände oder Ausmal-Tapete,
- Teppiche in einfachen Grundformen (Stern, Kreis oder Tier)

Quelle: levigruber @ sxc.hu

Unbedenkliche Farben verwenden

Das Budget spielt zwar nicht immer mit. Aber es spricht einiges dafür, mit Naturfarben zu arbeiten. Kinder, insbesondere Kleinkinder, grasen ihre Umgebung mit allen fünf Sinnen ab. Es passiert durchaus, dass sie an der Wand lecken. Farben, die giftige Pigmente enthalten, könnten ihrem Organismus Schaden hinzufügen.

Naturfarben - also lösungsmittelfreie Farben - reduzieren die möglichen Gesundheitsgefahren auf ein Minimum. Die Produkte mancher Hersteller erhalten jedoch nur den Blauer Engel. Farben mit diesem Umweltzeichen haben zwar durchweg bessere Emissionswerte als herkömmliche Industrieware, sind aber weder frei von Lösungsmitteln, noch emissionsfrei.
Unser Tipp: Die Zeitschrift ÖKOTEST klärt darüber auf, welche Hersteller Konservierungsstoffe verwenden und diese auch als solche angeben. Denn: Nicht überall, wo Natur draufsteht, ist sie auch drin.

Der Artikel ist ein Gastbeitrag des Designermöbelhändlers Traumambiente (Design4Living GmbH) in Neusäß. Die Design4Living GmbH berät ihre Kunden seit mehr als 7 Jahren bei Lichtkonzepten für große und kleine Räume von Ihrer Firmenpräsenz in Neusäss aus. Dort befindet sich auch der Showroom mit exklusiven Designerstücken aus klassischen und modernen Kollektionen vorwiegend italienischer Leuchten- und Möbelhersteller. Ergänzt wird das Angebot durch den Onlineshop auf Traumambiente.de.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.